Fairtrade Town Hennef - Rückblick 2019
Fairtrade International hatte Kaffee im Fokus für 2019. Der Arbeitskreis Fairer Handel der lokalen Agenda21 Hennef hatte das Thema Fairer Kaffee schon früh im Visier. Am 29. März gab es in den Meys Fabrik die Veranstaltung „Äthiopien, mehr als Kaffee“, in Zusammenarbeit mit Oikocredit Westdeutscher Förderkreis e.V. und Unterstützung von Roha Café Bonn, MUKA Travel und der BAM in Hennef.
Vor der Veranstaltung konnte man an einer äthiopischen Kaffeezeremonie teilnehmen, nachher erklärt von Annette Flinterman, Leiterin des AK Fairer Handel in Hennef. Das Bedeutung des Themas fair/nachhaltig Investieren wurde noch klarer, als Ana-Lucia Montes von Oikocredit Informationen über die Arbeit von Oikocredit und Projekten in Ostafrika gab. Zum Schluss hat Katherina Ley von MUKA Travel, Reisespezialistin für Äthiopien, gezeigt, wie man durch faires Reisen die lokale Bevölkerung unterstützen kann.
Dieses Jahr, am 23. September, gab es zum zweiten Mal während der Fairen Woche zum Thema Faire Mode den Film The True Cost, organisiert vom Arbeitskreis Fairer Handel und dem Umweltamt der Stadt Hennef. Erklärt wurde, wie es sein kann, dass Kleidung bei uns so wenig kostet. Der Amerikaner Andrew Morgan reiste um die Welt, besuchte Arbeiterinnen in Kambodscha und Bangladesch, Baumwoll-Farmer in Texas und Mode-Wochen in Metropolen, um die wahre Geschichte hinter den niedrigen Preisen zu erfahren.
Für Sankt Martin gab es wieder Fairtrade zertifizierte Leinenbeutel, mit finanzieller Unterstützung des AK Fairer Handel. Dieses Mal gingen die Taschen an den Heimat- und Verschönerungsverein Allner e.V. und den Bürgerverein Westerhausen.
Zum Jahresabschluss gab es einen Fairtrade Weihnachtsverkauf und Kaffee-Verkostung am 5. Dezember im Rathaus, dank Unterstützung der Kolping Familie und Produkten unter Kommission des Eine Welt Marktes aus Siegburg. Besucher konnten Fairtrade Tatico Kaffee aus Mexico und Fairtrade Schokolade gegen eine Spende probieren. Zum Verkauf standen mehrere Fairtrade Kaffeesorten, Kaffeelikör, Pralinen, aber auch Kaffeeblüten- und Orangenblüten-Honig.

Veranstaltung des AK Fairer Handel am 29.03.2019

Äthiopien - mehr als Kaffee

Freitag, 29.03.2019 | 20 Uhr Einlass 19:30

Länderabend | Meys Fabrik Hennef

Beethovenstr. 21 | 53773 Hennef

Eintritt: 4€, äthiopische Kaffeezeremonie inklusive.

Plakatdownload

PROJEKT 2017: Faire Taschen für Sankt Martin

 

Hintergrund

Das Thema Plastiktüten und Umwelt ist zurzeit in aller Munde. Viele Einzelhändler bieten heute schon Alternativen zu Plastiktüten an, bzw. verlangen Geld für diese Tüten.

Wir haben im Arbeitskreis Fairer Handel überlegt, was wir sonst noch in unserer Stadt machen könnten und da ist uns Sankt Martin eingefallen.

Jedes Jahr gehen im gesamten Stadtgebiet rund 36 Martinszüge, die vorwiegend von Dorf- und Heimatvereinen organisiert und durchgeführt werden. Am Ende des Zuges gibt es für die Kinder Weckmänner und anschließend gehen die Kinder natürlich singend durch die Dörfer von Tür zu Tür und sammeln Martinsleckerchen. Viele kommen mit Plastiktüten. Da haben wir vorgeschlagen einen Tausch anzubieten.

 

 

Diese Faire Tasche

a)      bringt die Leute noch mal wieder auf den Gedanken auf Plastiktüten zu verzichten

b)      die Tasche ist wiederverwendbar

c)      unterstützt Fairen Handel

d)      macht Werbung für Fairen Handel

Wie wurde das Projekt organisiert?

2017 wurden zwei Heimatvereine ausgewählt, der Bürgerverein Stoßdorf und der Verein Gemeinnützige Interessengemeinschaft Dondorf/Greuelsiefen, um unsere Idee umzusetzen und zu testen, wie das Ganze angenommen wird.

Es wurden 400 Taschen aus 100% Biobaumwolle (Fairtrade, GOTS und Öko-Tex Standard 100 zertifiziert) kostenlos verteilt, die dann von den beiden Vereinen beim Martinszug an die Kinder ausgegeben wurden.

Finanzierung und Kosten

Gesponsert wurde das Ganze mit rund 500 € von Herrn Ghannawi (Apperal Sayang Textiles GmbH) und mit 100 € von der Stadt Hennef.

Presse

Die Presse wurde eingeladen, als die ersten Leinenbeutel vom Bürgermeister Klaus Pipke vor Beginn der Martinszüge an die Vertreter des Bürgervereins Stoßdorf und der Gemeinnützigen Interessengemeinschaft Dondorf/Greuelsiefen übergeben wurden.

Banana-Fair-Day

In Zusammenarbeit mit anderen Fairtrade Städte in unserer Region (Rheinbach, Sankt Augustin und Bonn) unterstützen wir dieses Jahr das Thema Faire Bananen. In Hennef wurde am Freitag den 28. September, Banana-Fair-Day, zwischen 13 Uhr und 15 Uhr am Marktplatz faire Bananen verteilen als auch Postkarten mit Bananen-Rezepte der 4 Städte. Diese Rezepte als auch weitere Rezepte finden Sie in unserem Rezeptheft.

Internationales Fairtrade Frauenfrühstück

(14.10.2015, dmg) Gemütlich frühstücken und Frauen aus aller Welt kennen lernen: Die interkulturelle Beratungs- und Begegnungsstätte Interkult in Hennef lädt regelmäßig jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 9:30 Uhr bis 12 Uhr zum internationalen Frauenfrühstück ein. Das Frauenfrühstück am Dienstag, dem 20. Oktober stand unter dem Motto „Fairtrade-Frühstück – Hennef ist Fairtrade Town“.

Im Rahmen des Frühstücks informieren Mitglieder der Agenda21 über fair gehandelte Produkte. Ziel des fairen Handels ist, die Produktionsbedingungen in Entwicklungsländern zu verbessern, Kleinbauern langfristige Handelsbeziehungen zu ermöglichen und die Umwelt zu schützen.

Die Teilnahme am Frühstück ist kostenlos. Frühstücksgäste aus aller Welt sind herzlich willkommen! Das INTERKULT ist die Interkulturelle Beratungs- und Begegnungsstätte der Stadt Hennef in der Wippenhohner Straße 16, Kontakt: interkult(at)hennef.de.