Banana-Fair-Day

In Zusammenarbeit mit anderen Fairtrade Städte in unserer Region (Rheinbach, Sankt Augustin und Bonn) unterstützen wir dieses Jahr das Thema Faire Bananen. In Hennef wurde am Freitag den 28. September, Banana-Fair-Day, zwischen 13 Uhr und 15 Uhr am Marktplatz faire Bananen verteilen als auch Postkarten mit Bananen-Rezepte der 4 Städte. Diese Rezepte als auch weitere Rezepte finden Sie in unserem Rezeptheft.

Bienensterben und Glyphosat waren im vergangenen Jahr heiße Diskussionsthemen. Mancher von uns erinnert sich an Autobahnfahrten, nach denen man hunderte von toten Insekten von der Windschutzscheibe kratzen musste - diese Zeiten sind vorbei. Was bedeutet das für uns? In China werden Ackerpflanzen bereits manuell bestäubt, in den USA verdienen reisende Imker ihr Geld damit, dass sie ihre Völker zu den Monokulturen fahren, weil sonst keine ausreichende Bestäubung mehr stattfindet.

Was können wir tun? Große Veränderungen fangen vor der Haustüre an! Unser Ziel ist die Schaffung von mehr Lebensraum für Insekten und Vögel in einer grünen Stadt. Interessierte Bürger treffen sich am Samstag, den 13. Oktober 2018 von 10:00 bis 12:00 zur Gründung einer Arbeitsgruppe der Agenda21 in Hennef. Wir wollen Ideen sammeln und Aktionen entwickeln.

Das Treffen findet statt bei Familie Jonas in Theishohn.    Anfahrt

Bitte bringt eure Ideen mit, wie wir Hennef noch mehr zum blühen bringen!

Einladung zum Gründungstreffen
Einladung zum Gründungstreffen: auf aktive Teilnehmer freuen sich Ralf Dettinger, Priska Dietsche, Sonja Hensel, Rüdiger und Inke Kolb, Karl Jonas

 

 

Sommerfest der Agenda 21

Am 12. Juli 2018 fand das traditionelle Sommerfest der Agenda 21 statt. Diesmal war es bei Wilfried Limper, der bereits seit vielen Jahren erfolgreich Bienen züchtet.

Die zahlreichen Teilnehmer hatten die Möglichkeit, das Leben der Bienen im Bienenhaus zu beobachten. Durch spezielle Züchtung  war es beeindruckend zu erleben, dass die Bienen keinerlei Aggressivität zeigten.

Die offizielle Begrüßung erfolgte durch die Vorsitzende der Agenda 21, Frau Osterhaus-Ehm. Der stellvertretende Bürgermeister, Herr Jochen Herchenbach, überbrachte Grußworte der Stadt und den Dank für die geleistete Arbeit.

Beim gemütlichen Grillen wurden viele aktuelle Umweltthemen diskutiert.

Herr Limper begeisterte durch einen ausführlichen Vortrag über Insekten mit Schwerpunkt Bienen. 

Es war ein sehr gelungener Abend.

 Interesse an einer Mitarbeit? 

Derzeit gibt es drei Arbeitsgruppen, zu denen Interessierte (auch Nichtmitglieder) sich bei Marion Holschbach (02242 / 888306) anmelden können:

AG Fairer Handel (Leitung: Annette Stucken-Flinterman)

AG Blühendes Hennef (Leitung: Prof. Dr. Karl Jonas)

AG Klimaschutz.

Nicht verpassen

Code of Survival

Das Ende der Gentechnik

Kinoveranstaltung am Montag, den 24. September 2018 um 20.15 Uhr im Kurtheater Hennef

Wir freuen uns auf Bertram Verhaag, Regisseur und Produzent des Films und Bernd Schmitz mit Informationen zur Solidarischen Landwirtschaft.

Plakat zum Download 

 

Hennef bleibt Fair-Trade-Town

(ms) „Das ist eine schöne Nachricht“, sagte Bürgermeister Klaus Pipke. Denn Hennef bleibt Fair-Trade-Town. Der „TransFair e.V. Fair-Trade Deutschland“ hat dem Bürgermeister dieser Tage seine Entscheidung mitgeteilt.

Damit wird der Stadt Hennef, nach der ersten Titelverleihung am 14. Juni 2012 und der Erneuerung am 20. Mai 2014, nun für zwei weitere Jahre der Titel Fair-Trade-Town verliehen.

„Ich bedankte mich bei allen Henneferinnen und Hennefern, die am Fair-Trade-Gedanken mitwirken und sich für fairen Handel stark machen“, sagte Bürgermeister Klaus Pipke. 

Aktionen für den fairen Handel

Geplant und durchgeführt werden die Aktionen rund um den Fairen Handel durch den Arbeitskreis (AK) Fairer Handel der Lokalen Agenda 21. Geleitet  wird dieser von Regina Osterhaus-Ehm und koordiniert beim Umweltamt der Stadt Hennef. 

Unter anderem erstellte der AK einen Einkaufsratgeber für faire und regionale Produkte. Zudem verteilte er fair gehandelte Leinenbeutel zu Sankt Martin, damit die Kinder beim Sammeln von Süßigkeiten nicht auf Plastiktüten zurückgreifen müssen. Zum Weltfrauentag gab es faire Rosen. In Zusammenarbeit mit dem Kur-Theater Hennef veranstaltete der AK eine Vorführung des österreichischen Dokumentarfilms „We feed the world“. Der Film setzt sich kritisch mit der zunehmenden Massenproduktion von Nahrungsmitteln und der Industrialisierung auseinander. Und mit dem Städtischen Gymnasium Hennef organisierte der AK eine Aufführung des Punkmusicals „Global Playerz“ über globale Gerechtigkeit und Fairtrade von Sonni Maier.

Eine weitere erfreuliche Entwicklung ist, dass immer mehr Hennefer Geschäfte faire und auch regionale Produkte in ihrem ständigen Sortiment führen. Zudem bieten zwei Hennefer Bekleidungsgeschäft faire Mode an. 

Wer beim AK Fairer Handel mitmachen möchte, kann sich jederzeit über das Umweltamt der Stadt Hennef mit dem AK in Verbindung setzen, Telefon: 02242 / 888-306. Denn der AK freut sich über neue Mitstreiter und Ideen. Das nächste Treffen fand übrigens am 17. April um 20 Uhr im Saal Hennef im Rathausturm, Frankfurter Straße/Dickstraße, statt.

 Urkunde Hennef Fairtrade-Stadt