Hennef startet fair in den Tag

Faires Frühstück auf dem Marktplatz organisiert von der Fairtrade-Town Hennef und der Fairtrade-School „Städtisches Gymnasium Hennef“

  • Gemeinsames Frühstück mit fairem Kaffee und Fairtrade-Bananen auf dem Hennefer Marktplatz am 17. Mai
  • Fairer Konsum ist ein Zeichen der Solidarität

Am Dienstag, den 17.Mai 2022 findet ab 11 Uhr auf dem Konrad-Adenauer-Platz vor dem HIT Markt auf dem Marktplatz eine gemeinsame Frühstücksaktion des Städtischen Gymnasiums Hennef als Fairtrade-School mit dem Arbeitskreis Fairer Handel der Stadt Hennef statt. Frühstücksprodukte wie Kaffee oder Bananen kommen aus Ländern, in denen häufig niedrige Preise und schlechte Arbeitsbedingungen den Anbau prägen. „Ich unterstütze den fairen Handel, da ich weiß, dass faire Produkte unter guten Bedingungen hergestellt wurden und diejenigen, die sie herstellen, genügend Geld bekommen und gut behandelt werden“, sagt die Schülerin Carla Spans aus der Fairtrade-AG des SGH. „Ich möchte keine Sachen essen von Unternehmen, die die Produzenten ihrer Produkte schlecht bezahlen“, ergänzt ihre Mitschülerin Greta Reinicke.

Die Fairtrade-Stadt Hennef und Fairtrade-School Gymnasium Hennef wollen zeigen, dass Solidarität und Fairness im Alltag und im Kleinen beginnen: zum Beispiel damit, beim Frühstück zu fairen Produkten zu greifen. „Ich unterstütze das Faire Frühstück, um auf den fairen Handel aufmerksam zu machen und zu appellieren, fairer zu leben“, betont Moritz Schönershoven aus der 6. Klasse, der sich seit über einem Jahr in der Fairtrade-AG engagiert.

Um 11 Uhr leitet der Bürgermeister das Frühstück mit einem Grußwort zum 10-jährigen Jubiläum der Stadt Hennef als Fairtrade-Town ein. Nach ein paar Worten der Fairtrade-AG geht es mit dem Frühstück unter musikalischer Untermalung des Oberstufenschülers Jonas Pfannschmidt los. Gleichzeitig werden zwei teilnehmende fünfte Klassen des SGH versuchen, vor Ort eine große Kollage aus selbstgemalten Bildern zu dem Thema Fairer Handel und faires Frühstück zu gestalten. Die Fairtrade-AG lädt die Bürger*innen außerdem dazu ein, an einem Quiz über den Fairen Handel teilzunehmen. Zu gewinnen gibt es Gutscheine für eine Tasse fair gehandelten Kaffee. Interessierte Bürger*innen erhalten Informationen, wie Sie Ihr Frühstück fair, regional und ohne Kinderarbeit genießen können.

Mit dem öffentlichen Frühstück ist die Stadt Hennef Teil der Fairtrade-Kampagne „Fair in den Tag“. Vom 13.-27. Mai finden bundesweit faire Frühstücke in Kommunen, an Schulen oder in Familie und Freundeskreisen statt. Alle Infos und Mitmach-Möglichkeiten unter www.fairtrade-deutschland.de/fairindentag

Unter Downloads (Downloads (agenda21-hennef.de) finden Sie ein Rezeptheft entwickelt für Banana-Fair-Day 2018.

2. Hennefer Pflanzentauschbörse am Samstag, 23. April 2022

Bei der Pflanzentauschbörse bieten die TeilnehmerInnen eigene Pflanzen kostenlos an, indem sie diese am 23. April zwischen 11:00 und 13:30 Uhr  vor ihrem Haus bereitstellen. Die Pflanzen dürfen kostenlos und ohne weitere Rücksprache mitgenommen werden. Alle angebotenen Pflanzen werden auf einer Karte der Stadt Hennef eingezeichnet, so dass sich die TeilnehmerInnen die für sie interessanten Pflanzen aussuchen können.

Pflanzen anbieten:

Wenn Sie bei der Pflanzentauschbörse eigene Pflanzen anbieten wollen, schicken Sie bitte einfach eine EMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die EMail muss Ihre Anschrift sowie die von Ihnen (voraussichtlich) angebotenen Pflanzen enthalten. Wir bringen diese Informationen auf die interaktive Karte von Hennef und markieren dabei den Standort.

Pflanzen finden:

Wenn Sie auf die Überschrift klicken, werden Sie zu einer interaktiven Karte weitergeleitet. Dort können Sie sehen, wo zwischen 11:00 und 13:30 Uhr Uhr Pflanzen zum Abholen bereitstehen. Die Karte wird laufend aktualisiert. 

Die Angaben, was abzuholen ist, sind unverbindlich, d. h. es besteht natürlich kein Anspruch darauf, dass die Pflanzen noch da sind, wenn Sie sie abholen möchten.

Achten Sie beim Abholen bitte darauf, die Corona-Schutzregeln einzuhalten. Wir wünschen Ihnen viel Spass!

Geben Sie uns nach der Aktion gerne Feedback per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Flyer zum ausdrucken und weiterverteilen.

 

 

 

Wie entsteht Geld?
Dokumentarfilm „Oeconomia“ mit anschließender Diskussion im Kur-Theater Hennef

Der Dokumentarfilm „Oeconomia“ der Regisseurin Carmen Losmann thematisiert die Komplexität unseres Finanzsystems und untersucht den Zusammenhang von Verschuldung und gleichzeitig steigendem Wirtschaftswachstum. In 90 Minuten veranschaulicht die Filmemacherin mit Interviews, nachgesprochenen Telefonaten, computergenerierten Bildern und Aufnahmen einer fassadenförmigen Welt die Komplexität unseres Wirtschaftssystems und verdeutlicht die ungleiche Verteilung von Reichtum.
Das Kur-Theater zeigte in Zusammenarbeit mit der Stadt Hennef/der Agenda 21 und Oikocredit den Film am 1. November. Im Anschluss fand eine Diskussion mit Dag Schulze, Akteur im Film Oeconomia, über das bestehende Finanzsystem und mögliche Alternativen mit dem Publikum statt.

Friedhof Uckerath: Grabgestaltung insektenfreundlich und naturnah

Im Frühjahr 2021 haben wir, einige Mitglieder von Agenda 21 Hennef, Aktionsgruppe blüHen, eine Freifläche genutzt, um dort eine alternative Grabgestaltung aufzuzeigen.

Der untere Teil des Friedhofes ist terrassenförmig mit einem wunderschönen Blick nach Süden auf die umliegenden Nachbardörfer angelegt. Da immer weniger Menschen wie gewohnt beerdigt werden, entstehen dort immer mehr Freiflächen. Diese entstehenden Flächen bieten Möglichkeiten, den Friedhof noch parkähnlicher, naturnah und damit auch insektenfreundlich umzugestalten. Die Aktionsgruppe von BlüHen hat damit begonnen, eine kleine Freifläche auf einer Terrasse zu gestalten.

Wir haben einige Stauden gesetzt, von denen wir wissen, dass sie insektenfreundlich sind. Gleichzeitig haben wir schon für das kommende Frühjahr 2022 auf den Nachbargrundstücken Schneeglöckchen als auch Zwiebeln für Krokusse und Traubenhyazinthen gesetzt. Wir sind sehr gespannt!

Das bisherige Ergebnis haben wir entsprechend dem Jahresverlauf in den angehängten Bildern festgehalten. Die Aktion hat uns den ganzen Sommer und Herbst neben der notwendigen Arbeit auch sehr viel Freude gemacht. Besonders die “Herbstaster” hat im Herbst viele hundert Insekten, vor allem Bienen mit Nektar versorgt. Es war wunderschön, diesem Treiben zuzuschauen.

Vielleicht haben aber auch Sie Lust, mit uns zusammen diese Aktion aktiv zu begleiten. Dann melden Sie sich gerne bei der AG blüHen der Agenda-21 Hennef.

 (Fotos: Bernd Giershausen)

Auch im Oktober blüht noch vieles in Hennefer Gärten. Hier zwei Beispiele aus Geistingen:

und in der gleichen Straße:

Zwei tolle Beispiele zum Nachahmen. Wer Infos zur Anlage eines solchen Gartens haben möchte, darf sich gerne an die AG blühendes Hennef der Agenda21 wenden.